Archiv 2017




Hallenfußballturnier am 21.12.2017



AK YOUNG - Workshop in der Arbeiterkammer St.Pölten

Thema: Essen wir die Welt kaputt?
Fachbereich Dienstleistung und Tourismus D1 / D2
Gruppenarbeit – Teamwork stand im Vordergrund.
Es wurden 4 Gruppen gebildet, die jeweils verschieden Themen ausgearbeitet haben.

  • Unser täglich Fleisch

  • Leer gefischt?

  • Der Preis für unser Gemüse

  • Wasser in unserem Einkaufskorb



Workshop Aggressionsmanagement

Am 27.11. widmeten sich die Schülerinnen und Schüler der MiB Gruppe im Rahmen eines Workshops dem Thema Aggression – Umhang mit Aggression. Zu Beginn wurde ihnen der Begriff Aggression und die damit verbundenen Dynamiken erläutert sowie die rechtlichen Grundlagen näher gebracht: Was heißt Notwehr? Was heißt Körperverletzung?- und worauf ist zu achten, dass Notwehr nicht zur Körperverletzung wird? Angeleitet von Reinier Verbeek lernten sich die Schülerinnen und Schüler in möglichen emotionalen Szenarien/Stresssituationen kennen:

  • Bin ich der offensive/der defensive Typ?

  • Wie viel Raum (Nähe–Distanz Verhältnis) brauche ich, um mich wohl zu fühlen bzw. wie kann ich mir diesen (wieder)schaffen?

  • Welche Möglichkeiten habe ich, um möglichst unbeschadet aus emotional angespannten Situationen heraus zu kommen?
    Nachgeben ist nicht verlieren!!!

  • Die Jugendlichen wurden ebenso mit einfachen Befreiungstechniken vertraut gemacht und konnten diese miteinander ausprobieren

  WICHTIG im Umgang mit Aggression ist Kopf einschalten und KEEP COOL.



November 2017 – 1. Berufspraktische Woche

In der Woche vom 6. bis 10. November 2017 testeten wieder über 150 Schülerinnen und Schüler der Schule für Wirtschaft und Technik Mödling im Rahmen von berufspraktischen Tagen ihren Traumjob.


Mödlinger Bildungsmesse 2017 – von der SWT in die HiTec-Firma

Claudia Ofner besuchte im Herbst 2016 die Berufsinformations- und Bildungsmesse in der Sporthalle Schürffgasse als Schülerin der Schule für Wirtschaft und Technik Mödling. Ein Jahr später betreute sie als viel versprechender Lehrling den Messestand ihrer Firma.


September 2017 – Kennenlerntage aller Fachbereiche

Nach der informativen fünftägigen Orientierungsphase und der daraus folgenden wichtigen Fachbereichs-Entscheidung der Schülerinnen und Schüler für das kommende Schuljahr folgten vom 18. – 22. September die KennenLernTage.


Gütesiegel des Bildungsministeriums für die SWT Mödling

Aus den Händen von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid und Sektionschef Christian Dorninger erhielten Direktorin Sabine Schibl und Pädagogin Sabine Kolar am 20.9. in Wien den Projektpreis und das Gütesiegel 2017/18 für ausgezeichnete pädagogische Arbeit an der Schule für Wirtschaft und Technik in Mödling.


Orientierungsphase September 2017



UR Involved! 2017 – CSR in der SCS – Nachhaltigkeitstag für die SWT Mödling

Wer will das nicht: GUT LEBEN?
Was heißt das eigentlich: gut leben?
Und: Wie kann ein gutes Leben FÜR ALLE – also gelebte Nachhaltigkeit gelingen?

Auf dem Water Plaza der SCS konnten die SchülerInnen der SWT-Mödling am 19. Juni Teil-Antworten zu diesen Fragen erleben. Durch praktisches Betätigen kam das Gefühl von "Ich kann was tun auf der Welt!" auf. Wir hatten viel Spaß beim großen Thema Nachhaltigkeit.


Sommersporttage 29.5.-31.5.2017 - Mönichkirchen

Am Montag starteten die ersten Klassen M2, M3, D3 und MiB mit dem Zug vom Bahnhof Mödling in die Sommersporttage. Die Schülerinnen und Schüler verbrachten drei sportlich, sonnige Tage auf der Mönichkirchner Schwaig.

Folgende Aktivitäten wurden angeboten:

  • Schaukelweg Wanderung

  • Fackelwanderung vom Hallerhaus

  • Teambuilding Spiele

  • Wasserweg Wanderung

  • Mountain Roller Abfahrt

  • Hamari Klettergarten

  • Lagerfeuer

  • Mountain GoCarts Abfahrt

Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und wären gerne noch länger geblieben.


Ein Stuhl für Karl Markovics

Prominenten Besuch erhielten die Schüler der Klasse „DaZ-Deutsch als Zweitsprache“ an der Schule für Wirtschaft und Technik in Mödling.

Der Schauspieler Karl Markovic („Stockinger“, „Die Fälscher“) interessierte sich für die Möbel, welche die jugendlichen Flüchtlinge im Unterricht in der Holzwerkstatt hergestellt hatten. Unter der fachkundigen Anleitung von Drechslermeister Gustav Melzer hatten die Burschen gebrauchte Paletten zerlegt, aufgearbeitet und zu originellen Sitzmöbeln zusammengebaut. Der Oscar-geadelte Schauspielstar bewunderte die Kreativität und die Geschicklichkeit der Burschen aus Syrien, Afghanistan und Somalia. Im lockeren Gespräch überraschten ihn die guten Deutschkenntnisse der Schüler, die erst ein Jahr in Österreich sind. Markovics probierte mehrere Stühle aus und freute sich sehr, als ihm einer davon als Geschenk überreicht wurde. Der Charakterdarsteller unterstützt das Integrationsprojekt: "Was die Lehrerinnen und Lehrer hier leisten, ist nicht weniger als eine positive Utopie. So können wir richtige Menschen werden, wenn es solche Schulen gibt."

Quellen: noen.at, meinbezirk.at, Fotos: Gerhard Eigner/SWT


23. Mai 2017 - Landeswettbewerb Fachbereich Büro/Handel im WIFI St. Pölten

Schülerinnen und Schüler aus stellten sich dem Landeswettbewerb im Fachbereich Büro/Handel. Aufgaben gab es in den Bereichen 10 Minuten Abschrift, Formatierungen in Word, Kontierungen, Buchungen und Bilanzerstellung, Absatzkalkulation, Fachfragen der Betriebswirtschaft, Geschäftsbriefe erstellen, Rechnungen erstellen, sowie Zahlungsanweisungen ausfüllen. Unsere Schülerin der SWT-Mödling hat sehr erfolgreich an diesem Wettbewerb teilgenommen. Gratulation, dass sie sich dieser Herausforderung gestellt hat.


Mai 2017 - 3 Tage in der BAU-Akademie Guntramsdorf

Die Schülerinnen und Schüler der Holz/Bau Klasse bekamen 3 Tage lang theoretisches und vor allem praktisches Wissen in der Bauakademie am Standort Guntramsdorf.An acht Standorten in Österreich sind diese BAUAkademien als zwischenbetriebliche Ausbildungsstätte der Bauwirtschaft das dritte Standbein in der Bau-Lehrlingsausbildung. Die SWT-Mödling bedankt sich sehr herzlich für diese 3 wertvollen Tage.


Selbstverteidigungseinheit mit Wolfgang Krischke

Die Schülerinnen und Schüler der MiB Klasse bekamen am 12.5. theoretische wie praktische Inputs zum Thema: Wie kann ich mich schützen?… Wie kann ich mich verteidigen?…Wo ist der sicherste Platz in der U-Bahn?… Wolfgang Krischke erfahrener Trainer gab den Jugendlichen die Möglichkeit, verschiedene Bewegungsabfolgen sowie Kicks selbst auszuprobieren und zu üben. Die Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Einsatz und Freude dabei. Der Vormittag verging wie im Fluge und Wolfgang Krischke schloss mit den Worten: „Die beste Selbstverteidigung ist jene, die man nicht braucht.“


„Der Osterhase kommt“

Am Mittwoch, den 19. April 2017, konnten die SchülerInnen der GuS-Klasse den Bewohnern des Landespflegeheimes in Mödling eine kleine Freude bereiten. Die selbst angefertigten Osternesterln fanden ihre Besitzer, welche sich über kleine Süßigkeiten und hübsche Osternesterln freuen konnten.


MiB Projekt Gemeinsam sicher

Die Idee zu dem Projekt entstand im Anschluss an eine Besprechung (Schulvertreter und Exekutivbeamte) zu der vom Bundesministerium für Inneres (BMI) initiierten Sicherheitskooperation „Gemeinsam sicher“. Frau Kolar (Klassenvorstand) stellte den Schülern und Schülerinnen die Initiative vor und leitete den Ideenfindungs- bzw. Umsetzungsprozess an. Das Projekt wurde in den FÜ, KG sowie manchmal auch AI Stunden ausgearbeitet.

Das Projektmotto „Zivilcourage“ (Definition: Mut, für seine Meinung auch Nachteile zu riskieren sowie in Kauf zunehmen) ergab sich schnell im gemeinsamen Brainstorming. Die Schüler und Schülerinnen verspüren den Wunsch nach Sicherheit und achtsamen Umgang in wie mit der gemeinsamen Umgebung. Weiters ist es ihnen wichtig, sich gut aufgehoben und respektiert zu fühlen ebenso wie sich gegenseitig zu unterstützen. Wichtige Inputs kamen auch von Bezirksinspektor Vogel, der mit den Schülern und Schülerinnen besprach, wie man sich am besten benimmt, wenn man in eine unangenehme Situation kommt. Die Empfehlung war: „Hört auf euer Bauchgefühl!“

Die Schüler und Schülerinnen erstellten für die Zielgruppe Pflichtschüler und Pflichtschülerinnen ansprechende Angebote in Form von:

  • Stickern – die auf Heftmappen, Schultaschen,… geklebt werden können

  • Piktogrammen – die im Schulgebäude/ Klassenraum angebracht werden können

  • Kurzvideos – für Schulvideowallsysteme



„Die Osterhasen–Werkstatt“

Als Dankeschön, für die tolle Erfahrung während der Praxistage, basteln die SchülerInnen der GuS-Klasse „österliche Grüße“ mit kleinen Köstlichkeiten für die Bewohner. Die Osterhasen-Werkstatt ist voll im Gange und produziert auf Hochtouren!


„Endlich geht die Praxis los!“

Ab März 2017 startet die GuS-Klasse mit der Praxis im Landespflegeheim Mödling. Diverse Aktivitäten wie Basteln, Töpfern, Einkaufen, Spazieren oder interessante Gespräche an der Frühlingssonne stehen am Programm!


„PLANSPIEL WIRTSCHAFT“ März 2017

  • Bilanz: Wie wird sie erstellt? Was sagt sie aus?

  • Lohnquote: Was ist das? Welche Folgen hat eine hohe bzw. niedrige Lohnquote?

  • Wirtschaftspolitik des Staates: Hängt von den Aktionen der Regierung im Spiel ab.

Speziell geschulte WirtschaftstrainerInnen betreuen diese Planspiele, in denen sich Phasen der Wissensvermittlung und Phasen der Wissensumsetzung ablösen. Die SchülerInnen übernehmen unter anderem die Rollen von Unternehmern, Mitarbeitern sowie die Rolle des Staates.


2. Berufspraktische Woche im Februar 2017

Während der 2. Berufspraktischen Woche konnten die Schüler und Schülerinnen der SWT-Mödling zeigen, welche persönlichen und fachlichen Kompetenzen sie schon erworben haben. Am Ende dieser Praxiswoche lieferte ein detaillierter Beurteilungsbogen jedem Jugendlichen ein wertvolles Feedback von seinem Ausbildungsbetrieb.


„BERUFE ZUM ANGREIFEN“ in der Eventpyramide Vösendorf, Februar 2017

Auch in diesem Jahr war die SWT Mödling einer unter mehr als 30 Ausstellern in der Eventpyramide Vösendorf bei der Messe „Berufe zum Angreifen“. SchülerInnen, Jugendliche und Eltern besuchten diese Messe an 2 Tagen und das Interesse war enorm groß - Berufsorientierung kann nicht früh genug starten.


Firmenpräsentationen und Exkursionen – Jänner 2017

18. Jänner 2017 – Die BANK AUSTRIA informiert die Klasse Büro/Handel über den Lehrberuf Bank & Bürokaufmann. Spezielle Informationen erhielten die Schüler und Schülerinnen über BERUFSCHULE, TÄTIGKEITEN in der BANK, SPARMOTIVE, ARTEN von SPARBÜCHERN, SPARKARTE, ZINSEN und BAUSPAREN.

20. Jänner 2017XXXLUTZ informiert die Klasse Gesundheit/Soziales über Lehrberufe der Firma XXXLutz: Koch, Restaurantfachmann / Restaurantfachfrau, Einrichtungsberater. In Kleingruppen durften unsere Schüler und Schülerinnen praktische Arbeiten ausführen.

24. Jänner 2017„ZEIG WAS DU KANNST ALS LEHRLING BEI SPAR“ unter diesem Motto durfte die Klasse Büro/Handel in der Filiale Eurospar Wr. Neustadt ihr Können unter Beweis stellen. Am Ende des Tages wussten wir über Abkürzungen wie AMF oder TS Bescheid. Auch das Phänomen „MYSTERY SHOPPER“ wurde uns erklärt.

25. Jänner 2017OBI / SOCHOR , die Unternehmensgruppe Sochor und die OBI Baumärkten ermöglichen Lehrlingen eine gute Ausbildung als Einzelhandelskaufmann/-frau mit den Schwerpunkten Baustoffe und Gartencenter. Aufstiegsmöglichkeiten „Vom Lehrling zum Marktleiter“ ist genauso möglich wie eine Lehre mit Matura.

30. Jänner 2017FUNDERMAX : handwerkliches Geschick im Umgang mit Maschinen und Werkzeugen brauchen Lehrlinge bei FUNDERMAX. Elektrotechnik, Metalltechnik, Prozesstechnik, Labortechnik, Informationstechnik und Bürokaufmann/-frau sind spannende Lehrberufe, die FUNDERMAX anbietet.


Einblick in die Theaterwelt „Theater Jugendstil – Freier Fall“

Am 10.1. hatten die Schülerinnen und Schüler der MiB-Gruppe die Möglichkeit, hautnah in die Theaterwelt des „Theaters Jugendstil“ einzutauchen. Sie erlebten die Probe zu dem aktuellen Stück „Freier Fall“ geschrieben von Raoul Biltgen, welches Ende Jänner Prämiere im ANZ St. Pölten hat und von uns am 1.2. in Baden besucht wird, gespannt mit. Zuvor wärmten sich die Schülerinnen und Schüler wie Schauspieler vor einem Auftritt mittels gruppendynamischer Körper-und Stimmübungen sowie Sensibilisierungsübungen auf. Die Jugendlichen waren mit vollem Engagement dabei und hatten sichtlich Spaß am Eintauchen in die Welt des Theaters. Im Gespräch mit den Künstlern bekamen sie einen Eindruck wie vielfältig der Zugang zu künstlerischen Berufen sein kann und erhielten wertvolle Tipps.